Browsed by
Schlagwort: Verlag

Offline – Du wolltest nicht erreichbar sein, jetzt sitzt du in der Falle von Arno Strobel / Rezension

Offline – Du wolltest nicht erreichbar sein, jetzt sitzt du in der Falle von Arno Strobel / Rezension

Offline Du wolltest nicht erreichbar sein, jetzt sitzt Du in der Falle von Arno Strobel Rezension: Jenny König bricht, zusammen mit einer Gruppe, zu einem Digital-Detox-Trip auf. In 2000 Metern Höhe sollen sie 5 Tage ohne Handy und Internet auskommen. In einem Bergsteigerhotel, welches gerade renoviert wird, sollen sie diese Tage verbringen. Doch schon kurze Zeit nach der Ankunft, fehlt von einem Mitstreiter jegliche Spur. Durch den inzwischen einsetzenden, starken Schneefall kann er das Hotel nicht verlassen haben. In kürzester…

Weiterlesen Weiterlesen

Nancy Naigle – Weihnachtszauber in Hopewell / Mein Lesealltag

Nancy Naigle – Weihnachtszauber in Hopewell / Mein Lesealltag

Hallo, heute möchte ich Dir mal wieder ein Buch vorstellen, mit dem ich heute beginnen werde.  Dies wird wahrscheinlich mein letzter Weihnachtsroman für das Jahr 2019 sein.  Aber ich freue mich sehr darauf, weil ich schon sehr viel gutes über die Story von Nancy Naigle, gehört habe. Klappentext: Sydney braucht nach ihrer Trennung dringend einen Neuanfang. Deshalb zieht sie mit ihrer kleinen Tochter RayAnne in ihr Heimatstädtchen Hopewell zurück, wo sie einen Job in ihrem alten Lieblingsbuchladen findet. Gemeinsam mit…

Weiterlesen Weiterlesen

Rezension / Petra Schier – Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Rezension / Petra Schier – Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Rezension Petra Schier “Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder” Klappentext: Laura hasst Weihnachten! Eigentlich wollte sie in ihrem ruhigen Häuschen auf dem Land nur dem Glitzer und Trubel der Adventszeit entfliehen. Und jetzt hat sie sich plötzlich verliebt, in Lizzy, die kleine West Highland Terrier Hündin, in eine vollkommen chaotische Familie und, wenn sie ehrlich ist, auch in Justus, den Sohn ihres Chefs. Laura ist völlig überfordert und sieht nur eine Lösung: Sie muss so schnell wie möglich weg und auf…

Weiterlesen Weiterlesen

Anna Romer – Das Dornental / Rezension

Anna Romer – Das Dornental / Rezension

Rezension Anna Romer Das Dornental Klappentext: Queensland: Nahe des Zeltplatzes in einem Wildpark findet die Journalistin Abby Bardot ein ohnmächtiges junges Mädchen. Abby fällt sofort deren Ähnlichkeit mit mehreren jungen Frauen auf, die vor einigen Jahren im selben Wildpark tot aufgefunden wurden. Die Fälle wurden nie aufgeklärt, der benachbarte Ort Gundara hüllt sich in Schweigen. Dann verschwindet das gerettete Mädchen spurlos, und Abby macht sich gemeinsam mit dem Krimiautor Tom auf die Suche nach ihr. Doch als beide in Toms…

Weiterlesen Weiterlesen

Link, Charlotte – Die Entscheidung / Rezension

Link, Charlotte – Die Entscheidung / Rezension

Rezension Charlotte Link Die Entscheidung Klappentext: Eigentlich will Simon mit seinen beiden Kindern in Südfrankreich ein ruhiges Weihnachtsfest feiern. Doch dann kommt alles ganz anders. Die Kinder sagen ihm kurzfristig ab, seine Freundin gibt ihm den Laufpass, und auf einem Strandspaziergang begegnet er einer verwahrlosten, verzweifelten Frau: Nathalie, eine junge Französin, die völlig verängstigt ist und sich von brutalen Verfolgern gejagt glaubt, tut ihm leid, und er bietet ihr seine Hilfe an. Nicht ahnend, dass er durch diese Entscheidung in…

Weiterlesen Weiterlesen

SuB-Leiche 1

SuB-Leiche 1

               SuB Leiche 1 Meine neue Reihe   Meine lieben Bücherfreunde, bei SuB-Leiche handelt es sich um Bücher, die schon ewig auf meinem Stapel ungelesener Bücher, liegen. Ich möchte jetzt zwischendurch einfach mal immer wieder nach einem älteren Buch greifen, die ich mir vor Jahren, aus irgendwelchen Gründen, ja zugelegt habe. Habt Ihr auch solche Bücher in Euren Regalen? Heute möchte ich mit meinem 1. SuB Leichen Buch beginnen. Es handelt sich um folgendes…

Weiterlesen Weiterlesen

Jenny Ashcroft – Das Echo unserer Träume / Mein Lesealltag

Jenny Ashcroft – Das Echo unserer Träume / Mein Lesealltag

Das Echo unserer Träume von Jenny Ashcroft Hallo meine lieben Bücherfreunde, heute möchte ich Euch mal wieder das Buch vorstellen, welches ich heute beginne.  Es handelt sich hierbei um einen historischen Roman, aus der Feder von Jenny Ashcroft, das mir eine liebe Bücherfreundin ans Herz gelegt hat. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlassen würdet, ob Ihr den Roman schon kennt, oder er vielleicht auf Eurem SuB liegt. Klappentext: Singapur 1897: Die Zwillingsschwestern Harriet und Mae leben…

Weiterlesen Weiterlesen

Arno Strobel – Im Kopf des Mörders “Toter Schrei” / Rezension

Arno Strobel – Im Kopf des Mörders “Toter Schrei” / Rezension

Arno Strobel – Im Kopf des Mörders “Toter Schrei”  Klappentext: Kommissar Max Bischoff hat Angst. Um seine Schwester Kirsten, die sich bereits seit Wochen nicht mehr sicher fühlt. Ein Unbekannter beobachtet sie, weiß, wo sie sich aufhält, schickt ihr bedrohliche Nachrichten. Und dann passiert das, was Max immer gefürchtet hat. Der Unbekannte bringt Kirsten in seine Gewalt und will Max zwingen, sich selbst zu opfern. Tut er das nicht, wird Kirsten sterben. Max Bischoff findet sich in der schlimmsten Hölle…

Weiterlesen Weiterlesen

King Stephen – Das Institut / Mein Lesealltag

King Stephen – Das Institut / Mein Lesealltag

Das Institut von Stephen King hallo meine lieben Bücherfreunde!  Gestern habe ich von meinem Mann den neuen Roman von Stephen King bekommen. Da ich gerade mein letztes Buch beendet habe, habe ich gleich mit dem neuen King begonnen 🙂 . Tja und was soll ich sagen, die ersten 226 Seiten habe ich noch am gleichen Tag verschlungen. Was das wohl bedeutet, könnt Ihr Euch sicherlich vorstellen. Ich kann nur hoffen, dass er weiterhin so spannend bleibt.  Klappentext: In einer ruhigen…

Weiterlesen Weiterlesen

Maria W. Peter – Die Melodie der Schatten / Rezension

Maria W. Peter – Die Melodie der Schatten / Rezension

Maria W. Peter Die Melodie der Schatten Rezension © Bastei-Lübbe Verlag Klappentext: “Ein verfluchter Flecken Erde, Diese Highlands. Ein Land, das von Tränen und Blut getränkt ist.” Schottland, 1837:  Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder…

Weiterlesen Weiterlesen