Browsed by
Schlagwort: Historischer Roman

Caren Benedikt – Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen / Rezension

Caren Benedikt – Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen / Rezension

Rezension von Caren Benedikt – Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen Klappentext: Ein elegantes Hotel an der Ostsee, ein verruchtes Varieté in Berlin, eine starke Frau, die ihren Weg geht, und ein Geheimnis, das alles in Gefahr bringt. Rügen, 1924. Weiß und prächtig steht es an der Uferpromenade von Binz: das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow. Vieles hat sich hier abgespielt, und es war nicht immer einfach, trotzdem blickt Bernadette voller Stolz auf ihr erstes…

Weiterlesen Weiterlesen

Purpurnacht von Tanya Carpenter / Mein Lesealltag

Purpurnacht von Tanya Carpenter / Mein Lesealltag

Purpurnacht von Tanya Carpenter Mein Lesealltag Gestern habe ich mit diesem historischen Roman begonnen, der mir der Verlag netterweise zur Verfügung gestellt hat. Meine ersten 100 Seiten habe ich direkt gelesen, da es sehr spannend und fließend zu lesen ist. Bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht. Hast Du ihn vielleicht schon gelesen? Viele Grüße und schöne Ostertage Deine Nady Klappentext: Angelique Renier blickt einer gesicherten und glücklichen Zukunft entgegen. Der jüngste Sohn des Comte de Frené will…

Weiterlesen Weiterlesen

Kastanienjahre von Anja Baumheier / Mein Lesealltag

Kastanienjahre von Anja Baumheier / Mein Lesealltag

Hallo, heute beginne ich wieder mit einem neuen Roman.  Es handelt sich um “Kastanienjahre” von Anja Baumheier.  Sie erzählt von einem malerischen Dorf am Meer und dem Schicksal seiner Bewohner zwischen Gründung der DDR, Mauerbau und Nachwendezeit. Ich freue mich sehr auf diesen Roman.  Ihr erstes Buch “Kranichland” hat von mir 4 Sterne bekommen und ich hoffe, dass mir diese Story genauso gut gefallen wird. Was liest Du im Moment?  Klappentext: Ein anderes Land. Ein anderes Leben. Zwei Orte gibt…

Weiterlesen Weiterlesen

Sophias Hoffnung – Die Farben der Schönheit von Corina Bomann / Rezension

Sophias Hoffnung – Die Farben der Schönheit von Corina Bomann / Rezension

Sophias Hoffnung Die Farben der Schönheit (1) von Corina Bomann Rezension gelesen vom 01.03.2020 bis 11.03.2020 Klappentext: Ein unerwarteter Aufbruch Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine aufziehen muss. Noch dazu als Unverheiratete. Verzweifelt reist sie zu einer Freundin nach Paris, wo sich ihr eine unerhörte Möglichkeit bietet. Die große Helena Rubinstein ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Maria W. Peter – Die Melodie der Schatten / Rezension

Maria W. Peter – Die Melodie der Schatten / Rezension

Maria W. Peter Die Melodie der Schatten Rezension © Bastei-Lübbe Verlag Klappentext: “Ein verfluchter Flecken Erde, Diese Highlands. Ein Land, das von Tränen und Blut getränkt ist.” Schottland, 1837:  Die junge Fiona Hemington ist auf dem Weg zu ihrer Tante in den Highlands, als ihre Kutsche in einen Hinterhalt gerät. Halbtot vor Angst und Erschöpfung schlägt sie sich bis zu einem abgelegenen Herrenhaus durch. Doch der Besitzer ist Fiona ebenso unheimlich wie das alte Gemäuer. Nachts quälen sie dunkle Traumbilder…

Weiterlesen Weiterlesen

Winterberg, Linda – Aufbruch in ein neues Leben / Mein Lesealltag

Winterberg, Linda – Aufbruch in ein neues Leben / Mein Lesealltag

Linda Winterberg Aufbruch in ein neues Leben Mit diesem Roman starte ich in den Lesemonat September 2019 Klappentext: Das Licht der Welt Berlin 1917: Edith, Margot und Luise könnten unterschiedlicher nicht sein, als sie sich bei der Hebammenausbildung kennenlernen. Was sie jedoch verbindet, ist ihr Wunsch nach Freiheit und Selbstständigkeit – als Flucht vor dem dominanten Vater, vor der Armut der Großfamilie oder den Schatten der Vergangenheit.  In einer Zeit, in der die Welt im Kriegs-Chaos versinkt, ist die Sehnsucht…

Weiterlesen Weiterlesen

Claudia Schwarz – Blutmohn / Rezension

Claudia Schwarz – Blutmohn / Rezension

Claudia Schwarz – Blutmohn Rezension:     Rezension: Katlin, eine arme Kätnerstochter, soll im Jahre 1270, den Gerber Siegfried heiraten. Doch Siegfried ist alles andere als eine Bereicherung. Katlin soll für seine zahlreichen Kinder sorgen und seinen Haushalt führen. Natürlich verlangt er von Katlin auch, ihren ehelichen Pflichten nachzukommen. Doch noch bevor die Hochzeitsnacht anbricht, wird Katlin zum Grafen des Landes gebracht, damit er sein Recht auf die erste Nacht vollziehen kann. Katlin erlebt, wie grob und egoistisch Graf Heinrich…

Weiterlesen Weiterlesen

Marie Lacrosse / Das Weingut – In stürmischen Zeiten / Lesealltag

Marie Lacrosse / Das Weingut – In stürmischen Zeiten / Lesealltag

Mein Lesealltag:      Maria Lacrosse  –  Das Weingut – In stürmischen Zeiten   Klappentext: Weißenburg im Elsass im Jahr 1870: Die junge Waise Irene kommt als Dienstmädchen in das Herrenhaus des reichen Weinhändlers Wilhelm Gerban. Dessen Sohn Franz glaubt an die Ideale der französischen Revolution, wofür sein Vater wenig Verständnis hat. Als Irene auf Franz trifft, verlieben die beiden sich leidenschaftlich ineinander. Doch nicht nur Standesschranken und familiäre Intrigen stehen ihrer Beziehung im Wege. Auch am europäischen Horizont ziehen…

Weiterlesen Weiterlesen