Noah Fitz – Liebstes Kind / Mein Lesealltag

Noah Fitz – Liebstes Kind / Mein Lesealltag

Noah Fitz – Liebstes Kind  /  Mein Lesealltag

Hallo meine lieben Bücherfreunde,

heute möchte ich Euch mal wieder zeigen, was ich ab heute lesen werde. Es handelt sich um den Selfpublisher Noah Fitz, der mir seinen Roman “Liebstes Kind” netterweise als Rezensionsexemplar zugeschickt hat.  An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei ihm bedanken.

© Noah Fitz

Klappentext:

“Tanz. Gretchen, Tanz!  Hab keine Angst, das Schwein und der Hase tun dir nichts. Sie wollen nur mit dir spielen”, spricht eine Stimme zu mir. Der Hase und das Schwein riechen nach Schweiß und Alkohol. 
Sie tund mir weh.

Ich habe Angst, mich daran zu erinnern, was mir als Kind widerfahren ist. Aber ich muss es tun, damit ich den Mörder stoppen kann.
Hauptkommissarin Anne Glass bekommt ihren ersten großen Fall, der sie prompt mit ihrer eigenen schrecklichen Vergangenheit konfrontiert.
Ein brutaler Mörder tötet Männer und hautet ihre Gesichter, um eine Zahl in die blanken Schädelknochen der Leichen zu ritzen. Obwohl der Hauptverdächtige bei der zweiten Tat stirbt, geschehen weitere Morde und im weiteren Verlauf der Ermittlungen taucht eine Todesliste auf, auf der Anne Glass auch ihren eigenen Namen findet. Sie muss schnell handeln, um den Killer aufzuhalten, doch je mehr Zeit verstreicht, umso mehr Fragen tun sich auf:
Wer sind die Männer auf der Todesliste?
Warum und von wem wurde Anne als Kind entführt?
Warum hat sich panische Angst vor Wasser?
Lang vergessen geglaubte Bilder, die in ihr wachgerufen werden, liefern endlich eine Antwort.
Aber wer ist das tanzende Mädchen? Diese Frage treibt sie an den Rand Wahnsinns.

ISBN:   9781086807950
Seitenzahl:   334
Link zum Buch:  https://www.amazon.de/dp/1086807952/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_U_m2IIDbCNDBGC9

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.