Winterkalt von Catherine Shepherd / Rezension

Winterkalt von Catherine Shepherd / Rezension

©Kafel Verlag / Catherine Shepherd

Winterkalt
von
Catherine Shepherd

Klappentext:

Jeder träumt davon, einmal ganz oben zu stehen. Doch pass auf, was du dir wünschst. Es könnte dir zum Verhängnis werden …

Als Rechtsmedizinerin Julia Schwarz in einer eiskalten Winternacht zu einem Leichenfundort gerufen wird, ist sie zunächst ratlos. Auf einem Platz mitten in der Stadt steht eine kunstvoll angestrahlte Eisskulptur. Aber Julia sieht keine Leiche. Erst ganz dicht vor dem Kunstwerk erkennt sie, dass dort im Eis etwas steckt. Schockiert starrt Julia in das Gesicht einer toten Frau. Sie kann sich nicht erklären, wie das Opfer in das Eis eingeschlossen wurde. Doch nicht nur das. Kriminalkommissar Florian Kessler findet keinen einzigen Zeugen, der beobachtet hat, wie die Eisstatue überhaupt auf den Platz gelangt ist. Zudem muss Julia mit der Obduktion zähneknirschend warten, bis die Leiche aufgetaut ist. Aber noch bevor sie zum Skalpell greifen kann, schlägt der Eiskünstler erneut zu.

Catherine Shepherds neuer Thriller wird Sie eiskalt erwischen. Ziehen Sie sich warm an und genießen Sie die Spannung!

Mein Fazit:
Catherine Shepherd’s neuer Thriller hat mich wieder restlos begeistert.  Sie hat es geschafft, mich völlig in den Bann zu ziehen.  Ihr Schreibstil ist grandios und fesselnd bis zum Schluss. Immer wieder dachte ich, dass Julia Schwarz und Florian Kessler auf der richtigen Spur sind, um dann doch wieder alles umzuschmeißen.  Die Charaktere sind mir schon richtig ans Herz gewachsen und ich freue mich, noch viele weitere so tolle Romane von Catherine Shepherd lesen zu dürfen.

Cover: ©Kafel-Verlag.de
Klappentext:  ©www.catherine-shepherd.com
©nadys-buecherwelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.