Schlafe, mein Mädchen von Jutta Maria Herrmann

Schlafe, mein Mädchen von Jutta Maria Herrmann

Rezension:    Jutta Maria Herrmann  “Schlafe, mein Mädchen”

Klappentext:

Der neue atemberaubende Psychothriller von Bestsellerautorin Jutta Maria Herrmann
Für Rina und Mark wird der schlimmste Alptraum aller Eltern grausame Realität. Ihre kleine Tochter Charlotte stirbt bei einem Unfall. Mit dem Umzug vor die Tore Berlins wollen die beiden einen Neuanfang wagen, doch der Tod ihres Kindes steht zwischen ihnen wie eine unüberwindbare Mauer. Als Mark beginnt, Rina von der Umwelt abzuschirmen und sich zunehmend in Lügen verstrickt, wird sie misstrauisch. Warum hat er alles vernichtet, was an ihre Tochter erinnert? Ist Mark wirklich der Mann, für den er sich ausgibt? Rina gräbt tiefer und was dabei ans Tageslicht kommt, droht ihr den Verstand zu rauben.

Meine Meinung:

Ich habe bisher schon einige Thriller von Jutta Maria Herrmann gelesen und so war ich natürlich sehr gespannt, wie mir ihr neuer Psychothriller gefallen wird.
Und ich wurde mal wieder nicht enttäuscht. 

Der Schreibstil von der Autorin ist einfach unfassbar spannend und die Story konnte mich wieder völlig fesseln.  Am Anfang dachte ich immer, dass Mark seine Frau Rina wirklich nur schützen und ablenken möchte, aber Jutta Maria Herrmann hatte ganz andere Pläne. So wurde ich immer tiefer in die Geschichte hineingezogen, obwohl ich mit der Zeit doch den richtigen Riecher hatte. Aber davon möchte ich Dir natürlich nichts verraten.

Von mir bekommt der Psychothriller 4 von 5 Sternen und ich freue mich schon auf den nächsten Roman aus der Feder von Jutta Maria Herrmann.
Auf jeden Fall kann ich jeden, der Psychothriller liebt, dieses Buch sehr empfehlen. 

Jutta Maria Herrmann
© Jutta Maria Herrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.