Karen Schaler – Das wunderbare Weihnachtshotel / Rezension

Karen Schaler – Das wunderbare Weihnachtshotel / Rezension

Hallo,

heute möchte ich Dir meinen Eindruck über den Weihnachtsroman “Das wunderbare Weihnachtshotel” aus der Feder von Karen Schaler, mitteilen.

Klappentext:

Haley Hanson, weiblicher Weihnachtsmuffel, arbeitet in einer Werbeagentur in Boston und flieht normalerweise um diese Zeit in die Karibik. Sie ist ehrgeizig, zur Partnerschaft in der Firma fehlt ihr nur noch der Etat einer Spielzeugfirma. Ihr Boss schickt sie ins »Christmas Camp « in ein Hotel in den Bergen, damit sie in Weihnachtsstimmung kommt. Sie will die Aktivitäten dort so schnell wie möglich abarbeiten, doch dann verliebt sie sich in den attraktiven Jeff, den Sohn des Besitzers. Als Jeff mitbekommt, dass Hayley seinem Vater geschäftlich unter die Arme greifen will, fühlt er sich von ihr verraten. Nun braucht es mehr als ein bisschen Weihnachtszauber, um die beiden zusammenzuführen.

Karen Schaler

© Fischer Verlag

Mein Fazit:

Ich habe den Roman zusammen mit einer Bücherfreundin gelesen. Der Schreibstil von Karen Schaler hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Die Story entführt uns in ein tiefverschneites Hotel, hoch in den Bergen.

Haley findet sich dort nur ein, weil es ihr Boss verlangt. Sie hat für Weihnachten so gar nichts übrig und soll doch für einen Spielzeughersteller eine große Weihnachtskampagne auf die Beine stellen. Als Belohnung winkt eine Beförderung zur Geschäftspartnerin.

Im Christmas-Camp angekommen, möchte sie nur so schnell wie möglich alle Aktionen hinter sich bringen, um die begehrte Bescheinigung des Camps zu bekommen.
Doch sie spürt bald, dass sie an ihre Grenzen kommt.  Ein Hotelzimmer vollgestopft mit Engeln, überall weihnachtliche Dekorationen und die schrecklichen Aufgaben wie z.B. Weihnachtsplätzchen backen, einen Tannenbaum fällen, den eigenen größten Wunsch in einen Weihnachtsstiefel aus Stoff hineinwerfen und so weiter.
Tja und dann ist da noch Jeff, der Sohn des Hotelbesitzers, der ihre Gefühle ganz schön durcheinander bringt.

Haley versucht mit allen Mitteln, diese Christmas-Camp-Aktionen so schnell wie möglich hinter sich zu bringen, aber nun erlebt sie Dinge und lernt Menschen kennen, die nach und nach den Sinn von Weihnachten in ihrem Herzen wecken.
Das es auch noch etwas Anderes gibt, als ihre Karriere und man Gefühle ruhig zulassen kann.

Dieses Buch ist genau so ein Roman, wie ich ihn gerne vor Weihnachten lese. In die Geschichte abtauchen und genießen. Auch wenn die Story sehr vorhersehbar war, konnte sie mich begeistern.  Karen Schaler hat es durch diese Geschichte geschafft, auch mir wieder den Sinn der Weihnacht näher zu bringen. Durch wunderbare Gedanken und Gespräche der Protagonisten, die mir übrigens alle ans Herz gewachsen sind und die ich ungern wieder ziehen lassen musste,  wurde das Buch für mich zu einem wahren Genuss.
Die Autorin hat so nette und gefühlvolle Charaktere geschaffen, dass ich am liebsten selber für eine Woche ins Christmas-Camp ziehen würde.  Jeder einzelne Bewohner des Hotels hatte etwas Besonderes an sich und als ich das Buch am Ende zumachte, hatte ich das Gefühl mich von Freunden verabschieden zu müssen.

Wenn Du einen ganz entspannenden und gefühlvollen Weihnachtsroman lesen möchtest, der Dich zum Schmunzeln bringen wird und vielleicht auch in Dir den Sinn von Weihnachten erwachen lässt, dann kann ich Dir dieses Buch wärmstens empfehlen.

Er erhält von mir 5 von 5 Sternen.

Cover & Klappentext:  © Fischer Verlag
Foto:  © Nadys-Buecherwelt.de
Text: © Nadys-Buecherwelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.