Lesealltag – Elisha von Katharina Franzen

Lesealltag – Elisha von Katharina Franzen

Mein Lesealltag

Hallo meine lieben Bücherfreunde,

heute möchte ich Euch gerne wieder zeigen,  mit welchem Roman ich jetzt beginne.  Es handelt sich um einen historischen Fantasyroman, den mir die Autorin zur Verfügung gestellt hat. 

Elisha – Die Bestimmung
von
Katharina Franzen

Ich habe, gleich an dem Tag, an dem sie ihn mir zugesendet hat, den Prolog gelesen und war sofort von dem Schreibstil der Autorin angetan.
Nun möchte ich aber endlich die ganze Geschichte um Elisha beginnen und freue mich schon sehr darauf.  
Es handelt sich um eine Trilogie, mit der sich die Schriftstellerin Katharina Franzen einen langersehnten Traum erfüllt. 

© Katharina Franzen

Alleine das Cover hat mich sofort begeistert und ich freue mich sehr, in dass Buch eintauchen zu dürfen.

Klappentext:
Sie glaubt nicht an den Fluch, der auf ihrer Familie lastet – bis sie ihm begegnet.

Er glaubt nicht an die Liebe – bis er sie trifft.

Elisha und Erik – zwei Menschen wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Und doch füreinander bestimmt.

1867: Prinzessin Elisha, jüngste Tochter des Schahs von Persien, ist klug, schön und eigensinnig. In einem goldenen Käfig geboren, kann sie die  gesellschaftlichen Beschränkungen die ihr als Frau auferlegt sind, nicht akzeptieren. Ausgestattet mit der Gabe des Heilens, ist es ihr sehnlichster Wunsch Medizin zu studieren und Ärztin zu werden. Kann sie sich ihren Traum erfüllen?

Erik, ein geheimnisvoller Zauberer mit der Stimme eines Engels, der sein Gesicht hinter einer Maske verbirgt. Nacht für Nacht führt er auf einem Jahrmarkt seine Kunst vor und nimmt sein begeistertes Publikum mit in eine magische, entrückte Welt. Er selbst hat keine Illusionen und keine Träume mehr. Er kennt weder Güte noch Freundschaft und schon gar nicht Liebe. Nichts davon ist ihm je zuteil geworden. Sein Gesicht macht ihn zu einem Ausgestoßenen außerhalb jeglicher menschlichen Ordnung. Die halbe Welt hat er bereits bereist, ohne einen Platz darin zu finden. Als der Abgesandte des Schahs ihm das Angebot unterbreitet, am persischen Hof seine Kunst vorzuführen und ihm im Gegenzug Reichtum und Macht verspricht, stimmt Erik zu. Wenn die Menschen überall gleich sind, ist es schließlich gleichgültig wohin man geht…

Als sich Elisha und Erik begegnen, ändert sich ihr beider Schicksal.

Autorin:
Katharina Franzen liebt Geschichten.
Schon als kleines Mädchen verweigerte sie das Essen, bis ihr nicht eine Geschichte dazu erzählt wurde. Früh begann sie viel und exzessiv zu lesen. Es gab nichts Schöneres, als sich in den zwischen zwei Buchdeckeln erschaffene Welten zu verlieren und bald waren sämtliche Bücherregale und Bibliotheken in erreichbarer Umgebung geplündert.

Und so war es natürlich ihr Kindheitstraum, Autorin zu werden und all die eigenen Geschichten zu erzählen, die in ihrer Phantasie spukten. Doch wie das Leben so spielt, verließ sie das Land ihrer Kindheit, wurde erwachsen und vernünftig, und ergriff einen „geregelten“ Beruf. Das Schreiben und Geschichten erzählen geriet in den Hintergrund und wurde zu einem stillen, privaten Vergnügen.

Bis sich Katharinas Lebensumstände änderten und sie ihre alten Träume neu überdachte. Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans, erfüllte sie sich 2018 diesen Traum. Elisha – Die Bestimmung, ist der erste Teil einer dreiteiligen Serie. Es ist nicht die einzige Geschichte die in Katharinas Phantasie lebt – aber es ist die, die am dringendsten danach verlangte aufgeschrieben zu werden.
Katharina Franzen lebt im Süden Deutschlands, in einer idyllisch-ländlichen Gegend, zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern sowie einem Hund, einer Katze, zwei Hasen und drei Schildkröten.

ISBN:   978-1-982944-100
Seiten:  611

Cover:   ©Katharina Franzen
Klappentext: ©Katharina Franzen
Autorenbeschreibung:  ©Katharina Franzen
Beitragstext: ©2018 Nadys-Bücherwelt

 

Ein Gedanke zu „Lesealltag – Elisha von Katharina Franzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.