Blütengrab von Ada Fink / Rezension 4 von 5 Sternen

Blütengrab von Ada Fink / Rezension 4 von 5 Sternen

Hallo,

ich wünsche einen wunderschönen Sonntag und möchte Dir meine Rezension zu “Blütengrab” von Ada Fink mitteilen.
Ich habe den Roman im April 2021 gelesen und er konnte mich wirklich begeistern. 

Klappentext von Blütengrab:

Ein brutaler und düsterer Thriller aus der Nachwendezeit. Ein spannungsgeladenes Ermittlerduo, sie aus dem Osten, er aus dem Westen.
1993, Ostdeutschland. Auf einem Bett aus Blütenzweigen und den Körper übersät mit germanischen Runen – so wird in einem abgelegenen Waldstück bei Wussnitz eine Mädchenleiche gefunden. Die ehrgeizige Kommissarin Ulrike Bandow und der neue westdeutsche Kollege Ingo Larssen übernehmen ihren ersten gemeinsamen Fall. Rätselhafte Spuren führen das ungleiche Ermittlerpaar bis in die deutsch-deutsche Vergangenheit, wo sie auf eine bisher unentdeckte, bizarre Mordserie stoßen. Jetzt ist der Täter zurückgekehrt, an den Ort, an dem alles begann. Um ihn aufzuhalten, müssen die Ermittler lernen, einander zu vertrauen. Doch das ist nicht einfach, denn Ulrikes eigene Schuld führt zu einem tiefen Abgrund, in den sie niemals schauen wollte…

Meine Meinung:

Bei Ada Fink handelt es sich um ein Pseudonym einer deutschen Autorin. Dies war der 1. Roman, den ich von ihr gelesen habe.
Dieser Thriller spielt in dem ehemaligen DDR Ort Wussnitz, der auch nach dem Mauerfall 1993, noch sehr trostlos erscheint und deshalb auch düster rüberkommt.
Als eine Mädchenleiche im Wald, gebettet auf einem Blütenmeer, gefunden wird, wird die Kommissarin Ulrike Bandow mit dem Fall beauftragt. Ihr wird der neue Kollege aus Westdeutschland, Ingo Larssen, zur Seite gestellt. Anfangs scheint die Zusammenarbeit nicht leicht zu sein, aber Ulrike merkt schnell, dass Ingos Art zu ermitteln dem ihren gleicht. Zusammen kommen sie einer Mordserie auf die Spur, die schon in den 70iger Jahren seinen Anfang nahm.
Der Schreibstil von Ada Fink fiel mir Anfangs etwas schwer, dann jedoch nahm die Story an Fahrt auf und wurde so richtig spannend. Besonders die Rückblicke in die 70iger Jahre haben mich sehr gefesselt.
Ein wirklich spannender und ergreifender Thriller, dem ich sehr gerne 4 von 5 Sternen gebe.

 

Blütengrab
© Wunderlich Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.