Der böse Mann von Catherine Shepherd / Rezension

Der böse Mann von Catherine Shepherd / Rezension

Hallo,

ich freue mich, dass ich Dir meine Meinung zu dem neuen Thriller von Catherine Shepherd – “Der böse Mann” mitteilen darf.  Es handelt sich hierbei um den 6. Fall der Spezialermittlerin Laura Kern.

Klappentext “Der böse Mann”:

Er will dich und nichts kann ihn aufhalten!
Am Ufer eines Sees wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ein rostiger Stacheldraht ist um ihren Hals gewickelt und die Schulter mit einem dreiflügligen Schmetterling tätowiert. In ihrer Hosentasche entdeckt Spezialermittlerin Laura Kern eine Botschaft, bei der ihr das Blut in den Adern gefriert. »Ich bin die Zweite«, steht auf einem Papiertaschentuch geschrieben. Doch wer ist dann das erste Opfer? Eine weitere Nachricht führt Laura zu der nächsten Toten, die ebenfalls grausam zugerichtet ist. Laura jagt einen Serienkiller, der abgrundtief böse ist und sie in ein gnadenloses Spiel verwickelt. Ein Spiel, das niemand gewinnen kann. Erst in letzter Minute erkennt sie, was der Täter wirklich vorhat. Aber es scheint längst zu spät, ihn zu stoppen.
Catherine Shepherds neuer Thriller nimmt Sie mit in einen Albtraum, der vor vielen Jahren begann und aus dem es kein Erwachen gibt.

Meine Meinung:

Bisher konnte mich jeder Thriller aus der Reihe der Spezialermittlerin “Laura Kern”, von Catherine Shepherd, überzeugen. Auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.  
Laura Kern hat es mit einem Serienkiller der besonderen Art zu tun. Er tötet ausschließlich Frauen, die sich ähnlich sehen:  Blond, jung und hübsch.  Er hält jedes Opfer einige Tage in seinem Versteck gefangen und tötet sie dann mit einem Stacheldraht. Als sie die, so scheint es, erste Leiche an einem See entdecken, stellen sie schnell fest, dass es sich wohl schon um die zweite getötete Frau handeln muss.  Wo befindet sich die erste Leiche? 
Laura Kern und ihr Kollege Max sind in höchster Alarmbereitschaft und ermitteln Tag und Nacht. Doch der Killer ist ihnen immer einen Schritt voraus und so können sie weitere Morde nicht verhindern. 

Catherine Shepherd hat durch ihren gewohnten Schreibstil dafür gesorgt, dass die Spannung in ihrem Thriller immer aufrechtgehalten wurde. Dadurch viel es mir schwer, dass Buch aus der Hand zu legen. 
Die Kapitel wurden sowohl aus der Sicht von Laura Kern und ihrem Team, als auch aus der Sicht des Serienkillers geschrieben. Man wusste also die ganze Zeit, welche kranke Gedanken dieser Täter hatte und wie er seine nächsten Entführungen und Morde plante. 
Doch Laura tappt weiterhin im Dunkeln, obwohl sie 3 Hauptverdächtigte haben. Doch ist einer von denen wirklich der Serienkiller? 

Man kann diesen Thriller auch unabhängig von den ersten fünf Bänden lesen. Ich persönlich würde sie jedoch in der Reihenfolge lesen, wie sie erschienen sind. Man lernt dadurch Laura, ihre Kollegen Max und Taylor, mit dem sie eine Beziehung führt, besser kennen.
Ich gebe auch diesem Teil 5 von 5 Sternen, weil er mir überaus gut gefallen und Catherine Shepherd mir einige spannende Lesestunden geschenkt hat.

Der böse Mann
@Kafel Verlag

Cover und Klappentext:  © Kafel Verlag / Catherine Shepherd
Sonstiger Text:  © Nadys-Buecherwelt.de
ISBN:  978-3944676319
Erschienen: 24. Juni 2021
Taschenbuch ‏ : ‎ 332 Seiten
Preis:
Taschenbuch 10,99 €
E-Book: 2,99 €
Hörbuch: 14,95 €

2 Gedanken zu „Der böse Mann von Catherine Shepherd / Rezension

  1. Hört sich sehr spannend, aber voll gruselig an. Leider kann ich jedoch nicht lesen und werde verzichten müssen. Dennoch vielen Dank fuer diese gute Rezension.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.