Dani Atkins “Der Klang deines Lächelns” Rezension

Dani Atkins “Der Klang deines Lächelns” Rezension

Heute habe ich wieder eine neue Rezension
für Euch

 

“Der Klang deines Lächelns”
von
Dani Atkins

© Droemer-Knaur Verlag

Klappentext:
Manchmal bricht etwas in uns, und wir können nur annehmen, dass es das Herz ist.
Ally weiß, dass sie ihren Mann Joe vor allem wegen seines großen Herzens liebt. Daher ist es kein Wunder, dass er selbstlos einen Jungen aus einem zugefrorenen See rettet. Als er danach um sein eigenes Leben kämpft, ahnt Ally: Nichts wird mehr so sein wie zuvor.
Charlotte weiß, dass David einen Heiratsantrag plant, den sie ohne zu zögern annehmen wird. Nachdem er viele Jahre eine andere liebte, ist sie glücklich, endlich an seiner Seite zu sein. Als David einen Zusammenbruch erleidet, eilt Charlotte voller Sorge ins Krankenhaus und ahnt: Nichts wird mehr so sein wie zuvor.
Was Ally und Charlotte nicht wissen: Sie werden auf der Intensivstation des Krankenhauses ausgerechnet die Frau treffen, mit der sie nie mehr etwas zu tun haben wollten.

Rezension:
Dies war der erste Roman, den ich von der Schriftstellerin Dani Atkins gelesen habe. Was mir sofort positiv aufgefallen war, ist der Schreibstil dieser Autorin. Ich war sofort in der Geschichte drin und sie hat eine Art zu schreiben, die mir alles bildlich vor Augen führte.
Wir lernen in dem Roman Ally, ihren Mann Joe und ihren gemeinsamen Sohn Jake kennen. Sie führen eine sehr glückliche Ehe und Ally bewundert an ihrem Mann besonders seine Großzügigkeit und wie er mit seinen Mitmenschen umgeht.
Als Joe sich auf dem Heimweg befindet wird er von einem kleinen Jungen angehalten, der von einem Freund erzählt, der im zugefrorenen See, ganz in der Nähe eingebrochen sei. Joe zögert nicht lange und befindet sich kurz darauf selber auf dem See. Es gelingt ihm auch, den kleinen Jungen zu retten, aber dabei bricht er selber ins Eis ein und seine Rettung erweist sich als deutlich schwieriger.
Als Ally ihn anschließend im Krankenhaus besucht, verändert sich ihr Leben von Grund auf.
Und dann lernen wir noch Charlotte und David kennen, ein Paar, welches kurz vor der Hochzeit steht. David erleidet, auf Grund seines stressreichen Lebens, plötzlich einen Herzinfarkt und wird sofort auf die Intensivstation gebracht.
Dort trifft Charlotte auf Abby und beide sind geschockt. Denn diese beiden Frauen wollten sich niemals wiedersehen.

Fazit:
Wie ich schon oben erwähnte, hat mir der Roman von der ersten Seite an, durch den angenehmen Schreibstil von Dani Atkins, gefallen.
Man war sehr schnell in der Geschichte drin und es fiel mir sehr schwer, den Roman aus den Händen zu legen.
Die Story an sich fand ich zwar sehr vorhersehbar, aber trotzdem hoffte ich immer noch, dass ich mich irren würde.
Der Roman wird aus zwei Sichten geschrieben. Einmal aus der Sicht von Abby und einmal aus der Sicht von Charlotte. Beides Frauen, die um ihre Männer kämpfen müssen und die das Schicksal nach vielen Jahren wieder auf die gleiche Intensivstation führt.
Gerade zum Ende hin, wird der Roman unheimlich gefühlvoll und ergreifend, dass ich da saß und mir die Tränen hinunter gerannt sind. Also auf jeden Fall Taschentücher bereit legen.
Ein toller Roman, den ich Euch sehr ans Herz legen möchte.

Sterne: 4 von 5

Genre:                     Roman
Verlag:                    Droemer-Knaur
erschienen:            02. November 2016
Seitenzahl:             464
ISBN:                      978-3-426-51935-6
Ausgaben:

Taschenbuch   10,99 €
E-Book      9,99 €
Audio CD  9,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.