Die Tierärztin – Große Träume von Sarah Lark / Rezension

Die Tierärztin – Große Träume von Sarah Lark / Rezension

Rezension:   

“Die Tierärztin – Große Träume” Band 1 von Sarah Lark
erschienen am 30. April 2021 bei Bastei-Lübbe

KIappentext:

Um 1912 als Tierärztin arbeiten zu können, heiratet Nellie ihren Jugendfreund Philipp De Groot, der die väterliche Praxis übernimmt. Sie liebt ihn zwar nicht, aber die beiden verbindet seit ihrer Kindheit eine innige Freundschaft. Sie verspricht jedoch, ihn freizugeben, sobald er eine Chance sieht, seinen eigenen Berufswunsch als Musiker zu verwirklichen. Als sich ihm diese nach dem Ersten Weltkrieg bietet, verschwindet er plötzlich aus ihrem Leben. Mit ihrer Kollegin Maria versucht Nellie nun, eine Tierarztpraxis in Berlin aufzubauen. Doch die Vergangenheit und die Liebe holen Nellie schnell wieder
ein …

Meine Meinung:

Ein wundervoller Auftakt einer Serie von Sarah Lark. 
Ich habe früher einige Bücher von der Autorin gelesen, sie aber dann irgendwie aus den Augen verloren.  Als ich nun diesen 1. Band der “Tierärztin” geschenkt bekommen habe, war ich sehr gespannt, ob Sarah Lark mich wieder überzeugen kann. Und sie konnte! 

Von der ersten Seite an, hat mich die Story um Nellie und ihrem Wunsch Tierärztin zu werden, begeistert. In der heutigen Zeit unvorstellbar, dass die Frauen damals nur dazu erzogen wurden, bestmöglich verheiratet zu werden und ihr Dasein als Hausfrau, Mutter und Geliebte zu leben.
Doch Nellie hat andere Pläne und um die zu verwirklichen kämpft sie bis aufs Äußerste. 

Der Schreibstil von Sarah Lark war flüssig zu lesen und die Geschichte hat mich wirklich gefangen genommen.  Sie hat tolle, sehr unterschiedliche Charaktere erschaffen, die mich in dieser Story begleiten durften. 

Ein wirklich toller Auftakt dieser Reihe und ich freue mich schon sehr, bald mit dem 2. Band zu beginnen. Von mir bekommt dieses Buch 5 von 5 Sternen.

Die Tierärztin
© Bastei-Lübbe
© Foto nadys-buecherwelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.