Kistina Engel – Ein Koffer voller Schönheit / Rezension

Kistina Engel – Ein Koffer voller Schönheit / Rezension

Rezension

Hier erfährst Du meine Meinung zu dem Roman von Kristina Engel “Ein Koffer voller Schönheit” aus dem Droemer-Knaur Verlag.

Klappentext:

Ende der 50er Jahre ist eine Fernsehtruhe oder gar ein Auto für viele Deutsche noch ein ferner Traum. Umso begehrter sind die kleinen Dinge, die das Leben schöner machen.
Wie sehr sich gerade die Hausfrauen nach ein wenig Luxus und Leichtigkeit sehnen, weiß Anne Jensen genau. Immerhin geht es ihr selbst nicht anders, seit ihr geliebter Mann Benno sich beim Aufbau seines Geschäfts immer weiter von ihr zurückzieht. Was ist aus der großen Liebe geworden, die sie beide alle Prüfungen von Krieg und Nachkriegszeit hat überstehen lassen?
Da entdeckt Anne eine Anzeige des amerikanischen Kosmetik-Herstellers Avon: Liebend gerne würde sie als Avon-Beraterin mit Puder und Parfum den Glanz der weiten Welt in deutsche Haushalte bringen. Doch ist sie auch bereit, für diese Freiheit ihre große Liebe aufzugeben?
Frauenrechte, Wirtschaftswunder und das mondäne Flair des fernen Amerika: Der historische Roman »Ein Koffer voller Schönheit« ist ein lebendig erzähltes Stück Zeitgeschichte der 50er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Meine Meinung:

Ich war sehr gespannt auf diesen Roman, zumal ich ja selber Naturkosmetik vertreibe.  Voller Vorfreude habe ich also mit dem Buch begonnen.  Doch leider war ich dann doch etwas enttäuscht.

Die Hauptprotagonistin Anne Jensen möchte nicht nur für Kinder und Haushalt zuständig sein und beginnt mit der Ausübung als AVON Beraterin. Sie ist eine der ersten Damen, die diese Tätigkeit als Kundenberaterin beginnt.
Doch ihr Mann Benno glaubt nicht daran, dass Anne damit einen Erfolg erziehlt.  Er selber arbeitet als Tischler und macht sich zusammen mit einem Freund mit einem Möbelgeschäft selbstständig.
Doch Benno scheint sich immer mehr zu verändern und das nicht im positiven Sinne.  In der Ehe scheint es immer mehr zu krieseln. 

Ich habe mir erhoft, sehr viel mehr über die Tätigkeit als Kosmetikberaterin von Avon zu erfahren. Doch in dem Roman geht es doch hauptsächlich um die Ehekrise von Anna und Benno. KIar schreibt Kristina Engel auch darüber, wie Anne die Kosmetikprodukte an die “Frau” bringen möchte, was zur damaligen Zeit alles andere als leicht war, da die Frauen mehr mit Kinder, Hof und Haushalt zu tun hatten.
Aber die Krise zwischen Anna und Benno, sowie dessen Möbelgeschäft sind der Hauptplot in dem Roman. 

Der Roman war gut zu lesen und auch interessant, aber eben nicht das, was ich erwartet habe.
Trotzdem gebe ich gerne 3 von 5 Sterne und werde die Autorin weiterhin verfolgen.

Kristina Engel
© Droemer Knaur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.