Die Verwegene von Charlotte Leonard / Rezension

Die Verwegene von Charlotte Leonard / Rezension

Rezension

Hier ist meine Meinung zu dem historischen Roman “Die Verwegene” von Charlotte Leonard.
Hinter Charlotte Leonard verbirgt sich die erfolgreiche Autorin Christiane Lind.
Ich möchte mich auch gleichzeitig bei der Autorin für das Leseexemplar bedanken.  

Klappentext:

Hedy Lamarr – eine Frau zwischen Hollywoods Glamour und genialem Erfindergeist
Wien, 1937: Mit einer spektakulären Flucht gelingt es der Schauspielerin Hedwig, ihrem tyrannischen Mann zu entkommen. In Amerika wird sie als Hedy Lamarr über Nacht zum Star und dank ihrer Schönheit zur Stilikone Hollywoods. Die Männer liegen ihr zu Füßen; für das, was sie zu sagen hat, interessiert sich kaum jemand. Nach Drehschluss folgt Hedy ihrer großen Leidenschaft: dem Erfinden. Um einen Beitrag zum Sturz Hitlers zu leisten, entwickelt sie eine neue Technologie, die später zur Grundlage des Bluetooth wird. Aber niemand nimmt die Idee einer so schönen Frau ernst …

Meine Meinung:

Was für ein toller Roman. Von der ersten Seite an, hat mich der Schreibstil und die Story begeistert. 

Hedy Lamarr hieß mit bürgerlichen Namen Hedwig Kiesler. Sie lebte in Wien und war mit einem vierzehn Jahre älteren Mann verheiratet. Doch sie war in ihrer Ehe nicht glücklich, da sich ihr Ehemann als Tyrann entpuppte. 
Eines Nachts gelingt ihr die Flucht und sie reist mit einem Schiff nach Amerika. Sie möchte unbedingt als Schauspielerin Karriere machen und Hollywood ist ihr großes Ziel.
Da Hedwig Kiesler eine wunderschöne Frau war, fand sie recht bald eine Stelle bei MGM Studios.  Von da an trug sie den Namen “Hedy Lamarr”. 

Wie ihre Karriere verläuft musst du selber lesen!

Ich fand den Roman wahnsinnig spannend und aufschlussreich. Besonders toll fand ich, dass ich alle Protagonisten, die in Hedy Lamarrs Leben vorkamen, im Internet recherchieren konnte.  Da ich dann zu jedem Charakter ein Gesicht vor mir hatte, machte das ganze noch aufregender für mich. 
Es war, als schaue ich einen Kinofilm. 
Die Autorin hat unheimlich gut recherchiert und Hedy Lamarrs Lebensgeschichte wahrheitsgetreu in einen Roman verpackt. 
Ich fand das ganze Buch aufregend und es war eine tolle Erfahrung, Hedi Lamarrs Leben zu verfolgen. 

Der Roman erhält von mir auf jeden Fall 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung von mir.

© Cover: Aufbau-Verlag
@ Foto: nadys-buecherwelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.