Gut Rosenthal 1 – Das Gestüt in Pommern / Rezension

Gut Rosenthal 1 – Das Gestüt in Pommern / Rezension

Rezension:          „Gut Rosenthal – Das Gestüt in Pommern“
                              von Frieda Radlof
                              erschienen am 29.07.2022 als E-Book

Gut Rosenthal
Cover: © beHEARTBEAT /Bastei Lübbe
Foto: © nadys-buecherwelt.de

Autorin:

Frieda Radlof ist eine deutsche Schriftstellerin und lebt in Berlin. Die “Gut Rosenthal”-Reihe ist ihr Debüt. Besuchen Sie mich auch auf meiner Website: friedaradlof.de
Viele spannende Infos zur “Gut Rosenthal”- Reihe finden Sie auch auf Instagram: frieda.radlof.autorin

Frieda Radlof
© Frieda Radlof

Klappentext:

Pommern, 1886: Die junge Adelige Charlotte liebt das Abenteuer, ihre wilde Stute und das raue Land ihrer Heimat. Doch wie es sich gehört, soll sie heiraten. Der Graf von Eichberg lebt auf einem der prächtigsten Gestüte in Pommern: Gut Rosenthal. Lotte versucht, ihrer Rolle als Gutsherrin gerecht zu werden, doch es fällt ihr zunehmend schwer, die Zuneigung ihres Mannes zu erwidern. Sie vermisst ihr Pferd, die Freiheit im Sattel – und das Drängen ihres Mannes nach einem Erben setzt ihr zu. Ihre Liebe zu Pferden führt sie immer wieder in die Ställe von Gut Rosenthal, wo sie auf den Stallmeister Johann trifft. Mit ihm erlebt sie eine Freundschaft und Verbundenheit, die sie von ihrem eigenen Ehemann nicht kennt. Doch mehr als sehnsüchtige Blicke sind undenkbar, erst recht, als Lotte endlich ein Kind erwartet. Aber was ist mit ihrem eigenen Glück?

Meine Meinung:

Ich konnte erst nicht glauben, dass es sich bei diesem Roman um den Debütroman der Autorin Frieda Radlof handelt.
Mit ihrem unglaublich großartigen Schreibstil hat sie mich direkt in die Story hineingezogen.

Charlotte lebt mit ihren Eltern auf einem Gestüt und liebt nichts mehr, als mit ihrer Stute „Wolke“ über die Felder zu reiten. Dabei sitzt sie nicht, wie von ihren Eltern gefordert in einem Damensattel, nein, sie sitzt in einem Herrensattel, was so gar nicht schicklich ist.
Die Eltern sind sich schnell klar, dass nur eine Hochzeit dieses junge Mädchen bändigen kann.
Und so treffen sie über dem Kopf von Charlotte hinweg, die übrigens nur Lotte genannt werden möchte, eine Entscheidung. Sie soll mit dem Grafen von Eichberg, ein Freund ihres Vaters, verheiratet werden. Lotte ist entrüstet, aber ihr bleibt keine andere Wahl und so findet ein berauschendes Fest statt. Was sie etwas tröstet, der Graf scheint sehr nett zu sein und er ist Herr des großen Gestütes Gut Rosenthal in Pommern.

Doch dann gestaltet sich ihr Leben auf dem Gut anders als gedacht. Sie musste ihre Stute Wolke bei ihren Eltern lassen, da der Graf angeblich keinen Platz für sie hat. Dieses Pferd wäre auch viel zu wild für seine Frau und er habe ihr ein ruhiges, liebenswürdiges Pferd von seinem Gut herausgesucht.
Obwohl sich Lotte sehr bemüht eine gute Ehefrau und Gutsherrin zu sein, sind ihr die Annährungen ihres Mannes mehr als unangenehm.  Er setzt sie immer mehr unter Druck, da sie ihm keinen männlichen Erben schenkt. Einzig die Hausangestellten, insbesondere ihre Zofe, scheinen es gut mit Lotte zu meinen.
Lotte vermisst ihre Freiheit auf dem Rücken ihres Pferdes Wolke, den Herrensattel und das Gefühl über die Berge und durch die Wälder zu reiten.
Wenn ihr Mann mal nicht zu Hause ist, gibt es für sie nichts schöneres, als ihre Zeit im Pferdestall von Gut Rosenthal zu verbringen.
Dort begegnet ihr immer wieder der Stallmeister Johann und mit ihm verbindet sie bald eine tiefe Freundschaft. Doch als verheiratete Frau darf sie sich diesem unerklärlichen Kribbeln nicht hingeben.
Auch wenn das Leben an der Seite des Grafen immer schwieriger wird und er ihr inzwischen bedrohlich erscheint, kann sie ihrem Leben nicht entfliehen. Bis es irgendwann eskaliert.

                                                                     ******

Ich kann nur sagen: „wow“, was für ein Debütroman! Dieser historische Roman war so spannend geschrieben, die Charaktere so unglaublich lebensecht und die Story einfach genial.
Ich habe selten ein Buch gelesen, was mich so mitgerissen und gefesselt hat.
Das Leben von Charlotte war so ergreifend, teilweise grausam und dann wieder voller Romantik. 
Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und konnte es kaum aus der Hand legen.

Schade finde ich jedoch, dass es den Roman nur als E-Book gibt. Ich hätte es zu gerne in meinem Bücherregal stehen. Aber vielleicht kommt es ja noch. Es würde sich auf jeden Fall lohnen, diese Geschichte nochmal zu lesen und dann als Schmuckstück im Regal stehen zu haben.

Ich gebe dem Buch natürlich 5 von 5 Sterne und habe mir den zweiten Band, der am 1. November 2022 erscheint, schon vorbestellt.
Frieda Radlof sollte man sich auf jeden Fall merken!

Verlag: beHEARTBEAT
eBook (epub)
 Seitenzahl: 350 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7517-2135-6
Ersterscheinung: 29.07.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.